Agentur für Signaletik
 
 
 
 
 
 
 
 
Signito Bühler Banner.jpg
 
 

März 2018 | Christoph Friedli

 

Vom Basic- zum Spacial Shape

Case Study Bühler Group, Uzwil

 

Signito wurde eingeladen, für das Bühler-Areal in Uzwil ein neues Signaletik-Konzept zu entwickeln. Gerne zeigen wir Ihnen einige Einblicke in diesen exemplarischen Arbeitsprozess.

 

 

Bühler

 

Die Firma Bühler AG ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit Hauptsitz in Uzwil, welche mit ihren Lösungen einen bedeutenden Beitrag zur Welternährung  leistet.
Die Bühler AG investiert jedes Jahr bis zu 5% des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Jährlich erwirtschafteten die über 10’000 Mitarbeitenden in mehr als 140 Ländern einen Umsatz von CHF 2,45 Mil-liarden.

 
 
Signito Bühler.jpg
 

Bühler Group Headquarter, Uzwil

 
 
 

Die Aufgabenstellung

 

Für uns war die Kernaufgabe, ein zeitloses, frisches und einheitliches Signaletik-Konzept zu entwickeln. Dieses muss die Orientierung in den Gebäuden sowie auf dem ganzen Areal für Mitarbeiter aber auch Kunden verbessert. Gleichzeitig sollte der Wiedererkennungswert des Bühler-Brands gestärkt werden. 

 

Folgende Bereiche des Standortes haben wir im neuen Signaletik-Konzept berücksichtigt:
• Bürogebäude
• Fabrikgebäude
• Schulungsgebäude
• Applikationszentren
• Spezialgebäude
• Eingänge zum Areal/SSV
• Rundgang für Besucher

 

 

Das Vorgehen

 

Wir planen und arbeiten nach den sechs Schritten unseres Triple Diamonds. Dieser abstrahiert die einzelnen Phasen des Designprozesses und korreliert mit dem SIA-Leistungsmodell.

 
 
 
Signito Prozess.png
 

Signitos «Tripple Diamond»

 
 
Signito DD Discover.png

Discover

 

In der ersten Phase begab sich Signito mit den Verantwortlichen von Bühler vor Ort um die Situation einzuschätzen. Darauf folgte eine vertiefte Analyse der Architektur und des Bühler-Brands.

 
Signito Bühler 05.jpg
 

Besichtigung des Areals

 
basic shape.png

Bühlers Basic Shape

 
WegweiserTreppe3.png
 

Bestehende Signaletik und Werbemittel unter dem Einsatz des Basic Shape

 
 
 
Signito DD Define.png

Define

 

Ein Define-Dossier fasst die wichtigsten Punkte der «Discover» Phase in Form einer Synthese zusammen. So werden die relevantesten Chancen-Felder umrissen und erste Design-Fragestellungen formuliert.
 

Einige Punkte daraus sind:
• Heterogenität Areal
• flexible Arbeitsplätze = erschwerte Orientierung
• Bühler Basic Shape gefällt und funktioniert
• Identität Bühler nicht durchgängig
• Nomenklatur meist technisch
• Attraktivität Areal für Besucher gering

 
 
Signito Bühler 02.jpg
Signito Bühler 01.jpg
 

Besprechung der Erkenntnisse und Analysen

 
 
 
Signito DD Ideate.png

Ideate

 

In der dritten und letzten Phase der Studie entwickelten wir die massgeschneiderten Lösungsansätze. Diese Visualisierten wir an prototypischen Orten im bestehenden Bürogebäude und des Customer Center.

 

Spatial Shape

 

Unsere Grundidee bestand darin, den bereits gut etablierten Bühler-Basic Shape (Zwei liegende Tropfen-Formen) in die dritte Dimension weiterzuentwickeln um sie für die Signaletik verwenden zu können.

Signito Bühler Spacial.png
 
 
1-GIF.gif
 

Vom Basic Shape zum Spacial Shape

 
 
 
Signito Bühler 06.jpg

Erste Test vor Ort

 
 
 

Der Spacial Shape dient als identifikationsstiftender Träger für alle analogen und digitalen Signaletikmassnahmen.

 
 
0 Typologie-05.png

Entwurf der Typologie

 
 
 

Visualisierung prototypischer Orte

 
 

Digital Signage: AR-Tour

 

In Zusammenarbeit mit holo|one entwickelten wir ein Konzept für einen Augmented Reality–Rundgang auf dem Areal. Der interessierte Gast erhält die dazu benötigten AR-Glasses oder das Tablet am Empfang und kann damit selbständig eine Erkundungstour durch das Areal unternehmen. Digitale Informationen ergänzen dabei die reale Umgebung. Interaktionen ermöglichen dem Nutzer individuelle Anpassungen seines Rundganges.

Signito Bühler 13.jpg

Digital Signage mit Augmented Reality